TEILEN
Ralph Sondermann
Ralph Sondermann

Hellenthal-Hecken. Das Büro: in einem ehemaligen Kuhstall in Hellenthal-Hecken. Die Ausrüstung: Kameras, Objektive aller Art, Blitzanlage, Stative, Mikros, Computer und jede Menge elektronisches Zubehör. Der Mensch: Ralph Sondermann, 48 Jahre, geboren und aufgewachsen im Rheinland, seit 1999 selbstständiger Fotojournalist mit sicherem Blick für das Besondere. Und seit 2017 Mitherausgeber des Magazins Glanzpunkt Eifel. „Mein Job hat mich in Städte wie New York, Rom und Tokio geführt, die unvergessliche Eindrücke hinterlassen haben. Privat war ich dagegen immer ziemlich geerdet mit Wohnwagen, Rucksack oder Kanu unterwegs. Und als naturverbundenem Menschen ist mir in den letzten Jahren meine bisherige Heimat zu laut, zu hektisch, zu voll geworden. Da Claudia, die ja nicht nur meine Partnerin in Sachen Verlag ist, ähnlich tickt, haben wir uns vor ein paar Jahren für die Eifel entschieden.“

Unaufdringlich – mit Augenmaß und Gefühl

Anfangs überwiegend für verschiedene Nachrichtenmagazine und Zeitungen tätig, fotografiert Ralph Sondermann schon seit vielen Jahren u. a. für die Landesregierung Nordrhein-Westfalen. In jüngster Zeit begleitete er beispielsweise Ministerpräsident Armin Laschet bei seinem Besuch in Brüssel im Februar, fotografierte den Antrittsbesuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Anfang März und portraitierte die neuen NRW-MinisterInnen. Zu seinen Kunden zählen zudem Tourismus NRW, die Film- und Medienstiftung NRW, die Deutsche Bischofskonferenz, die CDU u.a.. Er produziert aber auch für kleine und mittelständische Unternehmen Fotos und Videos. Im Mittelpunkt steht dabei oft der Mensch. „Die ganz individuelle Ausstrahlung eines Menschen oder Moments zu erwischen, das Beste aus dem Augenblick zu machen – unaufdringlich, mit Augenmaß und Gefühl – das ist die Herausforderung für mich, meine Aufgabe. Und dabei ist es ganz egal, ob das Motiv der Ministerpräsident, ein Bäcker oder eine Managerin ist. Am Ende der Aufgabe steht für mich insbesondere die Zufriedenheit des Kunden als Anerkennung für gute Aufnahmen.“

Der erste Eindruck zählt

Für den rundum professionellen Gesamteindruck eines Un- ternehmens sind Bilder unerlässlich – ob im Web oder in Printprodukten. Jeder hat schon selbst erlebt, wie sehr ansprechen- de Fotos und Videos auf den Betrachter wirken. Sie vermitteln nicht nur einen Inhalt, sondern ein Gefühl. So abgedroschen der Satz auch ist – er stimmt: Der erste Eindruck zählt. Und ohne Bilder verlieren die meisten Menschen schnell die Lust am Lesen. Wenn Firmen ihre MitarbeiterInnen oder Geschäftsräume freundlich, offen und authentisch präsentieren, ist das schon oft der Türöffner für eine Kundenanfrage. Dem eigenen Team gibt ein professionelles Fotoshooting das gute Gefühl, wertgeschätzt zu werden. „Ach, das machen wir doch schnell mit dem Handy selbst“, ist da nicht unbedingt der beste Weg, sich in ein gutes Licht zu setzen, und am falschen Ende gespart. Um die von einem Unternehmen angestrebte Außendarstellung zu erzielen, sollte ein Profi beauftragt werden.

„Ich freue mich sehr auf weitere Anfragen aus der Eifel“, sagt Ralph Sondermann. „Hier ergeben sich ganz bestimmt ebenso vielfältige und anspruchsvolle Aufgaben und Begegnungen mit unverstellten Menschen.“ ●

Kontakt:
Ralph Sondermann
Wiesenstraße 13
53940 Hellenthal
Telefon: +49 2447 9589797
mobil: +49 172 2074420
Email: mail@ralphsondermann.com

TEILEN